Hanseator

Musik, Fußball und manchmal auch ein bisschen Hansa


Hinterlasse einen Kommentar

Omega Oratorium – Schwerin

Kirche St. Nikolai (Schelfkirche), 22. April 2016

Gerade mal zwei Jahre sind vergangen seit meinem ersten Omega-Konzert, das ist nicht mehr als ein Wimpernschlag, verglichen mit der Zeit, die zwischen dem Kauf meiner ersten LP und besagter Show 2014 in Rostock lagen.

Mit der Kirche St. Nikolai (Schelfkirche) zu Schwerin war ein ungewöhnlicher Veranstaltungsort ausgewählt worden. Ungewöhnlich weniger für die Band, denn die Oratorium-Tour war ursprünglich vor allem für die Aufführung in Kirchen konzipiert, für mich dafür umso mehr. Wenn ich zurückdenke, habe ich noch nicht allzu viele Konzerte in Kirchen erlebt, ich erinnere mich dunkel an ein paar Freejazz-Events Ende der 70er Jahre in meiner Heimatstadt Altenburg, aber das war es dann auch schon. Wurde also mal wieder Zeit. Weiterlesen


Ein Kommentar

OMEGA Rhapsody – Rostock

Der Auftakt des Konzertjahres 2014 hielt für mich eine Reise ganz weit zurück in die eigene musikalische Vergangenheit bereit.

Einige Jahre, bevor der Boss mit seiner Musik Mitte der 80er Jahre meine Magnetbandkassetten zu dominieren begann, war Pink Floyd meine klare Nummer Eins, hatte sich schnell dazu entwickelt, seitdem ich begonnen hatte, bei Musik auch mal hinzuhören. Wie bei allen westlichen Bands war es äußerst schwierig, an Tonträger heranzukommen, also blieb nur das übliche Mitschneiden im Radio oder das gegenseitige Überspielen.

Gewissermaßen als „Ersatz“ konnte man jedoch Schallplatten von Bands aus den „sozialistischen Bruderländern“ in rauen (Sch..-Rechtschreibreform) Mengen erwerben, die Nase vorn hatten hier Künstler und Bands aus Polen (Czeslaw Niemen, Budka Suflera, aber auch so eine Art polnische Flippers, die Roten Gitarren *grrrh*) und vor allem aus Ungarn (Zsusza Koncz, Kati Kovacs, Locomotiv GT, Piramis, P-Mobil u. v. a.). Die mit Abstand erfolgreichste dieser Bands war jedoch OMEGA.

Weiterlesen