Hanseator

Musik, Fußball und manchmal auch ein bisschen Hansa

Eine Flaschenpost

3 Kommentare

Das Leben geht mitunter eigentümliche Wege und schreibt dabei die besten Geschichten immer noch selbst. Diese „Weisheit“ ist ebenso abgegriffen wie zutreffend. Aber urteilen Sie selbst:

Alles beginnt mit einem traurigen Ereignis.

Regelmäßigen Besuchern dieses Blogs ist die Rostocker Shanty&Roll-Formation „Möwe & die Ölmützen“ sicher ein Begriff. Im Frühjahr 2021 ist Kai-Uwe, genannt „Uschi“, ein guter Freund der Ölmützen, nach langer, schwerer Krankheit verstorben. Wie es sein Wunsch war, fand er seine letzte Ruhe an einem Ort, den er über alles liebte: unter den Wellen der Ostsee, vor der Küste seiner geliebten Heimatstadt Rostock. Bei der letzten Ausfahrt aus dem Hafen am 8. Mai säumten zahlreiche Freunde und Familienmitglieder beiderseits der Warnow an Land den Weg oder begleiteten das Schiff mit der Urne an Bord in kleinen Booten und gaben dem Freund ein würdiges Geleit.

In einer speziell präparierten „MudÖM-Dösbuddel“ gaben die Ölmützen „Uschi“ ganz besondere Abschiedsgrüße mit auf die letzte Reise, während das von ihm so gemochte „Fields of Athenry“ erklang:

Etwa drei Monate später, Mitte August, erreichte nun die folgende Nachricht aus dem hessischen Schöneck das MudÖM-Hauptquartier, mit der sich der Kreis auf wunderbare Weise schließt:

 

 

 

Viel ist es ja nicht, was in diesen Tagen Grund zur Freude gibt. Angesichts der beherrschenden Themen, die uns „das Leben“ in beängstigender Vielfalt rund um die Uhr auf allen Plattformen und Kanälen aufzwingt, und des (mitunter Nicht-)Handelns gewählter Verantwortungsträger, flankiert vom Verhalten „der Leute“, möchte man am positiven Ausgang des „Projektes Menschheit“ grundsätzlich zweifeln. Und doch, solange es noch kleine Geschichten wie diese gibt, ist wohl doch nicht alles zu spät.

Lasst uns also das Glas erheben:

Auf „Uschi“, der in den Herzen seiner Familie und Freunde immer leben wird. Was werden wir erst feiern, wenn wir nachkommen irgendwann!

Auf Ella und ihre Familie, die wir hoffentlich irgendwann bei einem Ölmützen-Auftritt begrüßen dürfen.

Auf die unsichtbaren Kräfte, die dafür sorgen, dass sich auf der Erde vielleicht alles doch irgendwie zum Guten wendet.

Auf das Leben und die Freundschaft!

RoggenRoll!

3d1592b1-6283-470b-8864-64f65b655dff

 

3 Kommentare zu “Eine Flaschenpost

  1. Soooo schön Uwe. Danke dafür !😍😘

  2. Eine berührende Geschichte, da mein Mann auch seit fast 7 Jahren in seiner geliebten Ostsee „ruht“ ! Den Ölmützen wünsche ich viel Erfolg und Freude !!! BAW

  3. Eine tolle Geschichte!
    Wie schön, dass eure Flaschenpost so eine lange Reise unbeschadet überstanden und sich der Finder bei euch gemeldet hat!
    Auf das Leben und die Freundschaft!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.