Hanseator

Musik, Fußball und manchmal auch ein bisschen Hansa


Hinterlasse einen Kommentar

Hansa historisch, Teil 2

F.C. Hansa Rostock U19 – FC Bayern München U19 1 : 1, Ostseestadion, 17. Juni 2013, Deutsche Meisterschaft, Halbfinale/Rückspiel

Die aktuelle Situation hat unter anderem zur Folge, dass wir auf derzeit nicht absehbare Zeit auf unsere liebsten Freizeitbeschäftigungen verzichten müssen, so eben auch auf den Besuch von Fußballspielen in der Gesellschaft guter Freunde. Mir hilft es sehr, mich gelegentlich an vergangene Erlebnisse zu erinnern, also habe ich mal ein wenig in den Archiven gekramt, wobei ich schon auf einige Sahnestücke gestoßen bin, die ich gern in loser Folge teilen möchte. Vielleicht möchte sich ja die/der eine oder andere anschließen. Weiterlesen


Hinterlasse einen Kommentar

Hansa historisch, Teil 1

FC Bayern München U19 – F.C. Hansa Rostock U19 0:2, „Allianzarena“, 13. Juni 2013, Deutsche Meisterschaft, Halbfinale/Hinspiel

Die aktuelle Situation hat unter anderem zur Folge, dass wir auf derzeit nicht absehbare Zeit auf unsere liebsten Freizeitbeschäftigungen verzichten müssen, so eben auch auf den Besuch von Fußballspielen in der Gesellschaft guter Freunde. Mir hilft es sehr, mich gelegentlich an vergangene Erlebnisse zu erinnern, also habe ich mal ein wenig in den Archiven gekramt, wobei ich schon auf einige Sahnestücke gestoßen bin, die ich gern in loser Folge teilen möchte. Vielleicht möchte sich ja die/der eine oder andere anschließen. Weiterlesen


Hinterlasse einen Kommentar

Das schöne Gesicht des Fußballs

Fußball, Lyrik, Prosa, Vol. 4

(RB Leipzig – Bayer 04 Leverkusen 1:1, 1. März 2020)

Endlich ein Licht am Ende des Tunnels, oder eben ein „Leuchtturm“ in der düsteren derzeitigen deutschen Fußballlandschaft. Dieses schöne sprachliche Bild verwendete ein berühmter Sportrechtler in einem Sportbuzzer-Interview, um seine Eindrücke vom kürzlichen Stadionbesuch in Leipzig zu beschreiben:

Papi

Screenshot: Sportbuzzer, 04.03.2020

Weiterlesen


Hinterlasse einen Kommentar

Mythos Angst

FC Viktoria Köln – F.C. Hansa Rostock 1:5, Sportpark Höhenberg, 20. Dezember 2019, 3. Liga, 20. Spieltag

Ich muss echt überlegen, wann ich zuletzt eine derart entspannte Auswärtsfahrt (in beinahe jeder Hinsicht) mit Hansa hatte. Wenn es mir einfällt, sage ich natürlich Bescheid. Weiterlesen


Hinterlasse einen Kommentar

Das Konzert

Feine Sahne Fischfilet – Wir haben immer noch uns Tour

Zwickau, Stadthalle, 13. Dezember 2019, Support: Waving The Guns

„Na, wollen Sie heute abend auch zum Konzert?“ Diese Frage der sehr freundlichen Dame an der Rezeption meines bequemen, erfreulich nah an der Zwickauer Stadthalle gelegenen Hotels (Garni Gerisch in Oberhohndorf, sehr zu empfehlen, falls mal jemand Bedarf hat) offenbart einen bemerkenswerten Umstand: Weiterlesen


3 Kommentare

Es wird eng heute nacht

Feine Sahne Fischfilet – Wir haben immer noch uns Tour

Rostock, Peter-Weiss-Haus, 23. November 2019, Support: Vietsmorgen

Ein Jahr und zehn Monate nach dem Album-Release von „Sturm und Dreck“ ist die Zeit nun reif für eine kleine Zäsur. Bevor sich die Band eine wohlverdiente, möglicherweise längere Atempause gönnt, gehen Feine Sahne Fischfilet im Dezember und Januar noch einmal auf Tour, leider ohne dabei im heimischen Bundesland Station zu machen, was bekanntlich gar nicht geht. Zum Glück sahen das die Musiker selbst auch so und entschlossen sich, kurzfristig einen kleinen, aber feinen Tourauftakt in Rostock zu zelebrieren. Dass es ziemlich kuschelig würde, war abzusehen, aber wie sagte schon einer der bedeutendsten Dichter des Sturm und Drang:

Raum ist in der kleinsten Hütte für ein glücklich liebend Paar.“ (aus: Friedrich Schiller: „Der Jüngling am Bache, 1803) Weiterlesen


Hinterlasse einen Kommentar

Fußball, Lyrik, Prosa, Vol. 3

Tribute to J.D.

Es muss am trüben Spätherbst liegen, dass meine dichterische Ader immer wieder mit mir durchgeht. Ich leiste daher gern dem Aufruf des beliebten Fußball-Podcasts „Drei90“ Folge, einem der ganz großen Fußballkommentatoren unserer Zeit die gebührende Ehre zu bezeigen. Es geht um keinen Geringeren als Jörg Dahlmann, der mich bei Übertragungen auf Sky immer wieder ratlos-betreten innehalten lässt: „Das hat er jetzt nicht wirklich gesagt?!“ Kleines Beispiel (Champions League-Konferenz am 6. November 2019: Weiterlesen


Hinterlasse einen Kommentar

Fußball, Lyrik, Prosa Vol. 2

Ein Anruf beim „Doppelpass“

Für mich gehört „Fußball-Talk“ mit zu den schlimmsten Begleiterscheinungen des „modernen Fußballs“. Von dieser Einschätzung ist für mich (Achtung, persönliche Meinung!) kein einziges Format ausgenommen, egal, welcher Sender, ob in Fernsehen oder Rundfunk, überall das gleiche inhaltsarme, phrasengetränkte Gelabere der immer gleichen „Experten“, jedenfalls, sofern es die Aufbereitung unseres schönen Sports innerhalb des medialen Rechteverwertungskartells betrifft. Ich habe mir schon vor Jahren abgewöhnt, Sendungen wie „Sky90“ oder „Wontorra on Tour“ anzuschauen. Weiterlesen


Ein Kommentar

Das hier ist Musik

Thees Uhlmann: Die Toten Hosen (Kiepenheuer & Witsch Musikbibliothek)

Mal was lesen … dafür hatte ich früher (ach, ja …) auch mehr Zeit, habe sie mir einfach genommen. Ich erinnere mich noch genau, wie ich vor mehr als zehn Jahren mal im Sommerurlaub ganze Nächte damit verbrachte, Frank Schätzings „Schwarm“ zu verschlingen. Ich brachte es einfach nicht fertig, das Buch mal zur Seite zu legen, musste immer weiter lesen. Weiterlesen


Hinterlasse einen Kommentar

Geteilte Freude

Neues Album der Larrikins: „Für die, die geblieben sind“

Ich habe noch nie etwas rezensiert und werde das auch weiterhin Fachleuten überlassen, was jetzt folgt, sind einfach nur ein paar Gedanken als Musikfreund und Fan.

Jetzt kann ich es ja zugeben: Von den vorab veröffentlichten Songs und Videos des jüngsten Tonträgers der Goldberger hatte ich mir nichts angehört oder angesehen. (Das mache ich nicht mal, wenn etwas neues vom Boss angekündigt wird. Wer mich kennt, weiß, was mir das bedeutet.) Das ist wohl eine Angewohnheit, die noch aus dem analogen Zeitalter hängen geblieben ist. Es gab einfach nichts Geileres, als eine Platte zu kaufen, vorsichtig auszupacken, auf den Plattenteller zu legen und die Nadel aufsetzen zu lassen. Ein kurzes Knacken noch und dann … Weiterlesen