Hanseator

Musik, Fußball und manchmal auch ein bisschen Hansa


Hinterlasse einen Kommentar

Atmosphärisches

Schottland 2015 – Tag 6, 21. März

Celtic F.C. – Dundee United 3:0, Celtic Park

Endlich ist Wochenende, endlich gibt es Fußball! Mit dem SPL-Spiel Celtic gegen Dundee United im Paradise steht heute der zweite nominelle Höhepunkt unserer alljährlichen Reise auf der Tagesordnung. Immerhin gäbe es unsere Touren ohne Fußball in dieser Form nicht.

Nun ist der Fußball in Schottland selbst in der höchsten Spielklasse nicht gerade für technische Finesse oder spielerische Eleganz berühmt, sonderlich spannend geht es aufgrund der Dominanz des Celtic F.C. auch nicht gerade zu. Zu allem Überfluss ist das Spiel gegen Dundee auch noch das vierte Aufeinandertreffen beider Mannschaften innerhalb von zwei Wochen: zweimal im Pokal (1:1 in Dundee und 4:0 in Glasgow), das Finale des Scottish League Cup gewann Celtic im eigenen Stadion mit 2:0, und nun soll es noch einmal um Punkte gehen. In dieser Häufigkeit hat das fast schon einen Hauch von DDR-Meisterschaft im Eishockey. Weiterlesen


Ein Kommentar

Ganz Oban

Schottland 2015 – Tag 5, 20. März

Heute müssen wir zeitig aufstehen, denn um 8:45 Uhr soll unsere Tagesfahrt mit Timberbush Tours durch die Highlands und nach Oban, Tor zu den Inseln starten. Dazu werden wir um 8:30 Uhr in der George Street erwartet, die von der Nordostecke des George Square in östlicher Richtung Richtung High Street führt. Zu Fuß sind das vom Hostel knapp 30 Minuten, dazu kommen nochmal fünf Minuten für die Proviantaufnahme bei LIDL. Die Mathematiker unter euch haben jetzt sicher schon den idealen Abmarschzeitpunkt errechnet, um pünktlich zu erscheinen. Weiterlesen


Ein Kommentar

Konspirative Kultur

Schottland 2015 – Tag 4, 19. März

Nach dem grandiosen Murphys-Konzert wollen wir es heute etwas ruhiger angehen lassen. Unser Programm sieht einen Tagesausflug nach Edinburgh vor, schließlich gilt es, auch ein paar Kulturpunkte zu sammeln.

„Entschleunigung“ ist also angesagt. Damit diese eine Chance hat, sollten wir vor allem pünktlich die Fahrt antreten. 11 Uhr ist als Treff ausgegeben, gefrühstückt werden soll unterwegs. Erfahrene Thommy-Mitreisende wissen, dass genau darin die Gefahr liegt: Was, wenn aus dem Beschaffen von Proviant beim Bäcker ein mehrstündiges Happening wird, bis wir irgendwann feststellen, dass es sich gar nicht mehr lohnt loszufahren? Weiterlesen


Hinterlasse einen Kommentar

Celtic Punk Invasion

Schottland 2015 – Tag 3, 18. März

Nach relativ langer Nachtruhe (Frühstück ist für 11:00 Uhr angesetzt) erwartet uns ein in Schottland überaus seltenes Naturphänomen: Vom strahlendblauen Vormittagshimmel lacht uns die Sonne frech ins Gesicht. Tatsächlich, die Sonne scheint. Im März. IN SCHOTTLAND! Ehrlich gesagt, bin ich darauf nicht vorbereitet. Wer denkt denn allen Ernstes daran, nach Schottland eine Sonnenbrille mitzunehmen? Was kommt als nächstes? Mit Wollmütze in die Südsee? Mit Sonnencreme nach Chemnitz? Oder gar mit Badehose an den Strand? Irgendwann reicht es auch. Weiterlesen


Hinterlasse einen Kommentar

Lá Fhéile Pádraig

Schottland 2015 – Tag 2, 17. März

Für den ersten Höhepunkt und zugleich das Hauptmotiv unserer Reise haben wir uns auf einen genialen Plan verständigt. Wir machen es genauso wie 2014, das hat schließlich allen bestens gefallen. Never change a running Zapfhahn, oder so ähnlich. Einziger Unterschied: wir lassen vorher den Marathon zum Celtic Park weg, was uns neben der Kräfteersparnis auch noch die Möglichkeit gibt auszuschlafen, eine nicht unwesentliche Voraussetzung, um den Feiertag bis zum Ende zu genießen. Weiterlesen


Hinterlasse einen Kommentar

Neues Jahr – (fast) gleiches Spiel

Schottland 2015 – Tag 1, 16. März

Der März ist gekommen und mit ihm wieder einige der schönsten Tage des Jahres. Es geht zum dritten Mal in Folge nach Schottland, um den St. Patrick’s Day stilvoll und in angemessener Umgebung zu feiern. Schon bei der langfristigen Planung ist ein „Problem“ zu lösen. Unser üblicher Reisezeitraum von Freitag bis Mittwoch hätte zur Folge, am frühen Morgen nach dem Feiertag den Heimflug antreten zu müssen. Geht gar nicht, oder? Einfach verschieben, also Anreise am Montag und Rückflug am Freitag? Auch keine Option, denn natürlich ist auch ein Fußballspiel am Wochenende Pflicht. Die Lösung liegt auf der Hand – wir bleiben einfach von Montag bis Montag, was uns praktischerweise zwei zusätzliche Tage einbringt, für die wir auch bald das perfekte Programm finden. Weiterlesen


Ein Kommentar

Bens & Glens

Schottland 2014 – Tag 5

Für unseren letzten Tag in Schottland haben wir uns noch einmal etwas Besonderes vorgenommen. An Bord eines Kleinbusses werden wir durch die Highlands nach Norden bis Inverness fahren, unterwegs den einen oder anderen Halt einlegen und dann am Abend wieder nach Glasgow zurückkehren.

Route Highlands 18.04.2014 Weiterlesen


Ein Kommentar

Ein grüner Tag

Schottland 2014 – Tag 4

Der Montag ist gekommen und hält für uns den Höhepunkt und Hauptzweck unseres fünftägigen Aufenthaltes bereit. Es ist der 17. März, St. Patrick’s Day. Um zu vermeiden, dass wir wie im vergangenen Jahr bereits auf dem Weg zu den Feierlichkeiten irgendwo versacken, hat Thommy einen klugen Plan erdacht und für 11 Uhr eine Stadionführung im Celtic Park für uns gebucht. Von da aus werden wir uns dann quer durch Gallowgate stadteinwärts durchschlagen und so direkt den irischen Puls von Glasgow fühlen.

Weiterlesen


Hinterlasse einen Kommentar

Erfahrungen fürs Leben

Schottland 2014 – Tag 3

Woran erkennt man den perfekten Reiseleiter? Er braucht nicht viele Worte, um die Truppe zusammenzuhalten. Das ist gerade bei unserer Reisegruppe eine überaus anerkennenswerte Leistung. Die Ansage zum Tagestrip nach Edinburgh vom Vorabend war ebenso knapp wie eindeutig: Zehn Uhr Rezeption. Im Prinzip klappt das auch ganz gut. An Zeit- und Treffpunkt halten sich immerhin knapp zwei Drittel, wenn wir mal 10 Minuten Verspätung noch als pünktlich durchgehen lassen wollen. Der Rest ist schon mal losgegangen, um unterwegs noch zu frühstücken und uns dann entweder entgegenzukommen oder aber an der Strecke eingesammelt zu werden.

Der Weg vom Hostel zur Queen Street Station gestaltet sich so zu einer absurden Abfolge von Finden und Verlieren, wie man sie früher in den Silvesterschwänken des Deutschen Fernsehfunks erleben konnte. Fünfzehn Personen gehen über die Straße, auf der anderen Seite sind es plötzlich wieder drei weniger. Und dennoch werden um 11:30 Uhr alle im richtigen Zug nach Edinburgh sitzen. Thommy hat es einfach drauf!

Weiterlesen


Hinterlasse einen Kommentar

Noch ein Spiel

Schottland 2014 – Tag 2

Man kann ja von der abendlichen Sperrstunde auf der Insel halten, was man will, aber einen Vorteil hat sie: Man ist immer früh genug im Bett, um nicht den halben nächsten Tag zu verschlafen, was auf Reisen ja nicht ganz unpraktisch ist. Von Sonnenstrahlen, einem in Schottland seltenen Naturphänomen, wachgekitzelt, führt mich mein Weg zum Frühstücksbüffet ins „Mint & Lime“. Es gibt weiterhin die kontinentale Variante mit drei verschiedenen Marmeladensorten, Butter, Toast und staubigem Körnerfutter. Nun gut, man kann ja im Laufe des Tages noch richtige Nahrung zu sich nehmen.

Den Vormittag nutze ich, um mich ein wenig in der Nachbarschaft umzuschauen, und vertreibe mir die Zeit unter anderem im Celtic-Fanshop, der ein umfangreiches Sortiment an mehr oder weniger nützlichen Artikeln im Angebot hat. Es gibt sogar das aktuelle Auswärtstrikot für nur 20 Pfund, allerdings kann ich mich für die gelb-grüne Farbgebung nicht wirklich erwärmen und lasse es bei einer grünen Bommelmütze als Auftragskauf bewenden.

Weiterlesen